Fahrrad-Korso zur Einweihung der „alla hopp“-Anlage

Unser Motto lautet:

„Umwelt schützen – Rad benützen – Auto hat Ruh“

Zur Einweihung der Anlage „alla hopp!“ lädt der Umweltstammtisch Ketsch e.V.  am Freitag, 03.Juni 2016 um 15:30 Uhr zu einem Fahrrad-Korso herzlich ein.

Startpunkt 1: Neurott-Schule, Eingang Gartenstraße

Startpunkt 2: Vielhauer Platz (Ecke Schulstr./Gutenbergstr./beim Cafe Starke)

Wir freuen uns auf alle, die mitfahren wollen und damit zeigen, dass aufgrund der innerörtlichen Lage des „alla hopp!“ auf das Auto bequem verzichtet werden kann. Mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß schonen wir nicht nur die Umwelt, sondern tun auch viel für unsere eigene Gesundheit!

Der Umweltstammtisch Ketsch e.V. beteiligt sich mit dieser Aktion an den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg am 3. und 4. Juni 2016.

Zu diesem Thema werden alle Teilnehmer am Fahrrad-Korso zur Einweihung der „alla hopp“-Anlage eine interessante Broschüre vom Umweltstammtisch Ketsch e.V. überreicht bekommen. Außerdem werden wir noch viele kleine Beutel mit Blumensamen (u.a. Sonnenblumen) an die Teilnehmer verteilen, damit Ketsch grüner wird und so richtig schön „erblühen“ kann.

-M. Stübe-

 

 

 

Sonderfilmvorführung: „Power to Change“

Anläßlich der Nachhaltigkeitstage BW laden die Umweltvereine Sonnenernte e.V. und Umweltstammtisch Ketsch e.V. zur Sonderfilmvorführung „POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion“ mit anschließender Diskussion mit dem Dipl.-Ing. Eberhard Oehler, Geschäftsführer der Stadtwerke Ettlingen GmbH und Christel Sahli von Zero Emmision Produkt e.V. am Mittwoch, 01.06.16 19:30 Uhr ins Ketscher Kino „Central“ ein          (Eintritt 5 Euro). Damit soll auch an die Abschaltung des KKW Reinsberg vor 26 Jahren erinnert werden.
Nach dem Film „Die 4. Revolution“ (war 2010 in Ketsch zu sehen) präsentiert Carl-A. Fechner mit seinem am 17.03.2016 gestarteten Dokumentarfilm „POWER TO CHANGE Die EnergieRebellion“ die Vision einer demokratischen, nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung aus 100% erneuerbaren Energien.
Eine Filmbeschreibung finden Sie auch auf der Homepage von „ausgestrahlt“.                      Ebenso finden Sie einen Beitrag zu den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg – wir sind „bei N!-Aktionen“ – auf der Homepage von „Solarserver“.

M. Stübe

DSCF0026

Umweltstammtisch gründet Themengruppe „Ketscher Rheininsel“

Die gesamte Ketscher Rheininsel mit dem darauf befindlichen Ketscher Rheinwald ist seit 1950 als Naturschutzgebiet, seit Jahren gleichzeitig auch als Vogelschutzgebiet (Nummer 6617-401) sowie als Fauna-Flora-Habitat Gebiet (FFH-Gebiet 6716-341) ausgewiesen. Sie hat sich zu einem der beliebtesten Ausflugsziele und zu einem Eldorado für Erholungssuchende und Naturfreunde in der Region entwickelt und wird somit nicht nur ausgiebig von Ketscher Bürgern sondern auch von Bürgern aus der ganzen Umgebung besucht. Umweltstammtisch gründet Themengruppe „Ketscher Rheininsel“ weiterlesen

DSCF0016

Gemeinsame Aktion zwischen Forst und Umweltstammtisch erfolgreich

Bei schönstem Spätwinterwetter hatten sich am Samstag die Mitglieder des Umweltstammtisches Ketsch e.V. mit dem Revierförster, Herrn Krotz, sowie Herrn Heene vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT, Botanik) als Spezialisten für die Wildrebe auf der Rheininsel getroffen, um gemeinsam nach bislang unentdeckten Wildreben zu suchen. Auf der Ketscher Rheininsel bilden die erfassten, rund 120 Pflanzen, den größten Bestand nördlich der Alpen, und verdienen einen besonderen Schutz. Gemeinsame Aktion zwischen Forst und Umweltstammtisch erfolgreich weiterlesen